Skip to content
 

Stefan Wickenfeld gewinnt Dähnepokal 2012

Erster Dähnepokalsieger des Schachbezirk Herne-Vest: Stefan Wickenfeld (Bildmitte); Platz 2: Franz Schulze Bisping (links); Platz 3: Josef Czarnik (rechts). Die Sieger wurden vom SVR-Präsidenten Wolfgang Kölnberger (2. v. l.) und Bezirksspielleiter Frank Strozewski (2. v. r.) geehrt.

Die Sieger im Dähnepokal 2012

Der Schachbezirk Herne-Vest ist im Mai aus der Fusion der bisherigen Bezirke Herne und Vestischer Schachkreis entstanden. Nun wurde die erste gemeinsame Saison mit dem Dähnepokal gestartet. Gastgeber war der SV KS Haltern. Das Turnier wurde im Rahmen des 50-jährigen Vereinsjubiläums veranstaltet. Von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr wurde der diesjährige Einzelpokalsieger ermittelt. 5 Runde standen auf dem Programm; die Spieler hatten jeweils 20 Minuten plus 10 Sekunden pro Zug Zeit für ihre Partien. Dann stand der Gewinner fest. Den Dähnepokal hat Stefan Wickenfeld gewonnen. Im Endspiel setzte sich er sich, genauso wie in allen seinen anderen Partien, nach einem Remis in den notwendigen Blitzpartien durch. Im Endspiel unterlag Franz Schulze Bisping. Platz drei ging im kleinen Finale an Josef Czarnik, da sein Gegner Peter Broszeit nicht mehr antreten konnte. Da Stefan Wickenfeld bereits für die Ruhrgebietsmeisterschaft vorberechtigt ist, nehmen Franz Schulze Bisping und Josef Czarnik die beiden Plätze für den Bezirk im SVR ein.
Die Teilnehmer wurden vom SV KS Haltern ausgezeichnet verpflegt, an den Kosten beteiligte sich der Schachbezirk. Neben Kaltgetränken standen Kaffee und belegte Brötchen bereit.
Nach der Siegerehrung, die vom Verbandspräsidenten Wolfgang Kölnberger gemeinsam mit Bezirksspielleiter Frank Strozewski vorgenommen wurde, gab es dann ein deftiges Abschlussessen. Abschluss allerdings nur für die Teilnehmer. Der Gastgeber feierte danach noch sein Jubiläum.

mehr auf der Turnierseite ->

PDF Download    Sende Artikel als PDF   

Antworten