Skip to content

Jugendversammlung Herne-Vest 2016

Liebe Schachfreunde,

hiermit lade ich den Jugendwart und den Jugendsprecher eures Vereins zur ordentlichen Jugendversammlung des Schachbezirks Herne-Vest 2016 ein.

Zeit: Donnerstag, 08.09.2016, 18:00 Uhr
Ort: Haus des AWO Stadtverbandes, Im Paßkamp 41 (Spiellokal SG Suderwich), 45665 Recklinghausen

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der Stimmberechtigung
2. Berichte der Vorstandsmitglieder
3. Neuwahl des stellvertretenden Jugendwartes, des Jugendsprechers und des stellvertretenden Jugendsprechers
4. Planung der Saison 2016/2017
5. Anträge
6. Verschiedenes

Gut Schach

Thomas Fabian
Jugendwart

PDF    Sende Artikel als PDF   

Halbjahresversammlung

Die Halbjahresversammlung des SB Herne-Vest findet am 31.August in der Falkschule in Herne statt. Der Beginn ist um 19 Uhr. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der Stimmberechtigung
  3. Genehmigung des Protokolls der JHV 2016
  4. Berichte der Vorstandsmitglieder
  5. Überreichung von Ehrenurkunden
  6. Terminfestlegung für die JHV 2017
  7. Verschiedenes

Alle Vereine werden zwei Exemplare der neuen Bundesturnierordnung (BTO) erhalten.

Gäste sind bei dieser Veranstaltung willkommen.

PDF erstellen    Sende Artikel als PDF   

Bezirksmannschaftsmeisterschaft U16 2015 / 2016

Nachdem die Veranstaltung im letzten Jahr wegen mangelnder Teilnehmerzahl ausfallen musste, spielten bei der diesjährigen Bezirksmannschaftsmeisterschaft U16 drei Teams um den Titel.

In dem einrundigen Turnier gewann der SV KS Haltern beide Spiele gegen die Altstädter Vertretungen mit 3:1 und wurde verlustpunktfrei Meister vor SC Recklinghausen Altstadt 06 I und II. Die Ergebnisse im Einzelnen lauten:

13.04.2016:
SC Recklinghausen Altstadt 06 I – SC Recklinghausen Altstadt 06 II 3,5:0,5
Brett 1: Georgij Shekun – Kevin Luo +:-
Brett 2: Maximilian Wernitz – Finn Böhle 0,5:0,5
Brett 3: Frederik Seeber – Max Grothuesmann 1:0
Brett 4: Maximilian von Lukowicz – Levin Dethloff 1:0

22.04.2016:
SC Recklinghausen Altstadt 06 II – SV KS Haltern 1:3
Brett 1: Kevin Luo – Linus Ricker 0:1
Brett 2: Finn Böhle – Axel Rohloff 0:1
Brett 3: Nikita Dick – Max Raffelt 0:1
Brett 4: Levin Dethloff – Jacob Bodmann 1:0

29.04.2016:
SV KS Haltern – SC Recklinghausen Altstadt 06 I 3:1
Brett 1: Linus Ricker – Maximilian Wernitz 0:1
Brett 2: Julian Himmel – Frederik Seeber 1:0
Brett 3: Axel Rohloff – Maximilian von Lukowicz 1:0
Brett 4: Max Raffelt – Julian Kozakiewicz 1:0

[Quelle: Bericht von Michael Glahn, SC RE Altstadt 06]

PDF Drucker    Sende Artikel als PDF   

Stefan Wickenfeld ist Einzelblitzmeister 2016

27 Teilnehmer gingen beim SV Waltrop an den Start. Zunächst wurden zwei Vorrundengruppen ausgetragen. Jeweils vier Teilnehmer qualifizierten sich für die Endrunde. Diese konnte Stefan Wickenfeld mit einem halben Punkt Vorsprung gewinnen. Den zweiten Platz sicherte sich Ralph Ingo Hille auch mit einem halben Punkt Vorsprung aus den Dritten Alexander Langers.

P1090355
Die Sieger v.l.n.r.: Ralph Ingo Hille, Stefan Wickenfeld, Alexander Langers

Zur Turnierseite: Einzelblitzmeisterschaft 2015 / 2016

PDF Creator    Sende Artikel als PDF   

Erweitertes Vorstandstreffen

Mitte April kam der Bezirksvorstand (Pientka, Rath, Strozewski, Fabian, Behnicke) mit den Vorständen von Zeppelin Herne (Leichner) und Unser Fritz (Pohl, Dlouhy, Fischer, Tober) in der Falkschule zusammen. Es sollte über die Verhinderung des Karfreitagsblitzturniers bei Unser Fritz durch das Ordnungsamt der Stadt Herne gesprochen werden. Der Bezirksvorstand wollte sich einerseits ein eigenes Bild machen sowie andererseits, durch persönliche Gespräche, eine Belastung der Beziehungen zwischen den beiden Vereinen abwenden. Der Bezirksvorstand bedauerte sehr, dass das Turnier nicht stattfinden konnte.

Erich Leichner erklärte, dass er im letzten Jahr beim Fachbereich Ordnung nachgefragt hatte, warum am Karfreitag in “städtischen“ Gebäuden Sportveranstaltungen stattgefunden haben. Als Mitarbeiter der evangelischen Landeskirche und Sprecher der Herner sowie stellvertretender Sprecher der Castroper Allianz für den freien Sonntag, setzt er sich seit vielen Jahren für den Schutz des Sonntages und der Feiertage ein und macht auf Missstände aufmerksam. Eine direkte Beteiligung am aktuellen Vorfall verneinte er; der Fachbereich Ordnung habe schließlich Möglichkeiten, angekündigte Veranstaltungen selbst zu ermitteln und entsprechend zu handeln.

Die Mitglieder von Unser Fritz schilderten, wie überrascht alle gewesen waren, als zwei Männer des Ordnungsamtes am 25.März das gerade begonnene Blitzturnier für beendet erklärten, nachdem diese Männer zuvor die Vorbereitungen längere Zeit -scheinbar als Gäste- beobachtet hatten. Auf die Frage an sie, woher sie denn von dem Turnier gewusst hätten, äußerten diese, sie hätten einen Hinweis bekommen. Der Verein habe geglaubt, sich nicht ungesetzlich zu verhalten, nachdem das Ordnungsamt vor mehreren Jahren ihm einen Beginn nach 18 Uhr vorgeschrieben hatte. Das diesjährige Turnier habe demgemäß nach 18 Uhr begonnen.

Eckhard Behnicke sagte, sein Verein Sodingen Castrop habe im letzten Jahr einen Brief vom Ordnungsamt bekommen, in dem auf das Verbot eines Karfreitagsturniers hingewiesen wurde. Man habe reagiert, und das diesjährige Turnier habe eine Woche früher stattgefunden. Die Vertreter von Unser Fritz erklärten, ihr Verein habe einen solchen Brief nicht bekommen.

Der Bezirksvorstand ist sicher, dass das Verbot eines Karfreitagsturniers auch übergeordnete Organisationen beschäftigen wird. Empfohlene Verhaltensweisen für die Zukunft würden auf der nächsten Mitgliederversammlung diskutiert. Auf der Seite des Schachbundes Nordrhein-Westfalen wird das Problem auch dargestellt. Das Feiertagsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen ist geltendes Recht. Damit kein Ärger entsteht, sollten das die Vereine bei der Planung ihrer Veranstaltungen berücksichtigen. Der Vorstand bittet darum, dass man beim Verfassen von Kommentaren im Internet sich dessen bewusst ist, dass durch übertriebene Schärfe, nicht selten in anonymer Form, viel Schaden und menschliches Leid entstehen kann.

PDF Download    Sende Artikel als PDF   

Franz Schulze Bisping gewinnt Seniorenmeisterschaft 2016

Franz Schulze Bisping hat seinen Titel verteidigt. Mit einem halben Punkt Vorsprung hat er die Seniroenmeisterschaft des Schachbezirks gewonnen. Die Vizemeisterschaft ging wie im Vorjahr an Alfred Kotlar, Platz drei sicherte sich Christian Mayeres.

Die Siegerehrung findet am 4. April statt – traditionell nach dem abschleißenden Blitzturnier.

Alle Informationen auf der Turnierseite:
Seniorenmeisterschaft 2015 / 2016

Free PDF    Sende Artikel als PDF   

Marius Eckert gewinnt die Bezirkseinzelmeisterschaft

P1090355

v.l.: Schulze Bisping, Pientka, Winterberg, Eckert, Deregowski (Foto:Hans-Werner Lange)

Marius Eckert ist neuer Bezirkseinzelmeister. Wie im Vorjahr erreicht Andreas Winterberg Platz zwei. Den dritten Rang sichert sich Ulrich Arnold dank der besseren Buchholzwertung.

Der Gegner von Eckert, Frank Strozewski, musste gesundheitsbedingt absagen, sodass nur noch Andreas Winterberg mit einem Sieg in seiner Partie gegen Ulrich Arnold mit 6 Punkten zu Marius  hätte aufschliessen können. Die Partie endete jedoch remis, und damit waren Platz 1 und 2 vergeben. Die Partie Roland Michalicek gegen Ralf Callenberg sollte über Platz 3 entscheiden. Der Sieger wäre Dritter, bei remis hätte Arnold die Nase vorn. Bis nach Mitternacht mussten sich die Schachfreunde vor Ort gedulden, bevor sich die Kontrahenten nach einer sehr turbulenten Schlussphase auf Punkteteilung einigten. In der folgenden Siegerehrung bekamen Eckert, Winterberg und Arnold Geldpreise überreicht. Der Gastgeber Springer RE-Süd hatte den Preisfonds freundlicherweise aufgestockt, sodass auch ein Ratingpreis A an Kai Müller-Kreth und ein Ratingpreis B an Richard Deregowski übergeben werden konnte. -Mit 46 Teilnehmern war die Meisterschaft sehr gut besucht.

Alle Informationen auf den Turnierseiten:
Einzelmeisterschaft 2015 / 2016

PDF    Sende Artikel als PDF   

Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung findet am Mittwoch, 9.März,
in Herne-Sodingen statt.
Der Beginn ist um 19 Uhr. Gäste sind sehr herzlich willkommen.
Hier die vorgesehene Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Feststellung der Stimmberechtigung
3. Genehmigung des Protokolls der HJV 2015
4. Berichte der Vorstandsmitglieder
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Wahl eines Versammlungsleiters
und Entlastung des Vorstandes
7. Wahlen gemäß Punkt 2 der GO, d.h.
a) 2. Vorsitzender
b) Kassierer
c) 2. Spielleiter
8. Wahl der Kassenprüfer gemäß § 8 der Satzung
9. Terminfestlegung für die HJV 2016
10. Verschiedenes

Roman Pientka
1.Vorsitzender

PDF erstellen    Sende Artikel als PDF   

Bezirksblitzmannschaftsmeisterschaft U20 2015 / 2016

Die Bezirksblitzmannschaftsmeisterschaft U20 2015 / 2016 fanden am 27.02.2016 im Trigon in Haltern statt. Leider trat keine Jugendmannschaft außer der des Veranstalters SV KS Haltern an und so wurde das Halterner Team kampflos Bezirksblitzmannschaftsmeister U20.

[Quelle: Bericht von Thomas Schniederjan, SV KS Haltern]

PDF Drucker    Sende Artikel als PDF   

Bezirkseinzelmeisterschaft U10, U12, U14, U16, U18, U18w 2015 / 2016

Die Bezirkseinzelmeisterschaften U10, U12, U14, U16, U18 und U18w des Schachbezirks Herne-Vest fanden vom 31.10.2015 bis zum 13.02.2016 im Reinhard-Lettmann-Haus in Datteln statt. Der Organisator Jaroslaw Madalinski vom Ausrichter SV Datteln 24 konnte insgesamt 60 Jugendliche begrüßen, die in 5 Gruppen die Bezirksmeistertitel in ihrer jeweiligen Altersklasse ausspielten. Der Wettbewerb der Mädchen U18w fiel leider mangels Teilnehmerinnen aus.

An der Bezirkseinzelmeisterschaft U10 nahmen 13 Kinder teil. Sieger wurde Kai Spriestersbach (SV Erkenschwick) mit 6 Punkten aus 7 Partien. Auf dem 2. und 3. Platz landeten Kjell Bartinger (SV Waltrop) und Luca Rupieper (SV Waltrop) mit jeweils 5 Punkten.
Endstand Bezirkseinzelmeisterschaft U10 2015 / 2016

In der Gruppe U12 spielten 19 Teilnehmer. Überlegener Sieger wurde Lenny William Müller (SV Erkenschwick) mit 7 Punkten aus 7 Partien. Den 2. Platz sicherte sich Gaetano Kariadis (SV Datteln) mit 5 Punkten vor Jan Tobias Wolff (SV Erkenschwick) mit ebenfalls 5 Punkten.
Endstand Bezirkseinzelmeisterschaft U12 2015 / 2016

Die Gruppe U14 mit 14 Teilnehmern gewann Dogukan Atali (SK Sodingen / Castrop) souverän mit 7 Siegen in 7 Spielen. Jurek Kulaschewitz (SV Waltrop) und Erik Koch (SG Rochade Disteln) belegten mit 5 bzw. 4,5 Punkten den 2. und 3. Platz.
Endstand Bezirkseinzelmeisterschaft U14 2015 / 2016

In der Gruppe U16 gingen 16 Teilnehmer an den Start. Es siegte Marie-Viktoria Kalka (SV Datteln) mit 6,5 Punkten aus 7 Partien vor Henri Kiwitz (SV Unser Fritz Wanne-Eickel) mit 6 Punkten und Yannick Kraft (SV Unser Fritz Wanne-Eickel) mit 5 Punkten.
Endstand Bezirkseinzelmeisterschaft U16 2015 / 2016

Die Gruppe U18 mit 8 Teilnehmern konnte Felix Tobias Gerlach (RSG Läufer Ost) wie im Vorjahr mit 6 Punkten aus 7 Spielen für sich entscheiden. Dario Weichhaus (SV Datteln) wurde mit 5,5 Punkten 2. vor Chris Engelmann (SV Unser Fritz Wanne-Eickel), der sich mit 5 Punkten den 3. Platz sicherte.
Endstand Bezirkseinzelmeisterschaft U18 2015 / 2016

Durch ihr gutes Abschneiden haben sich die folgenden Jugendlichen für die Jugendeinzelmeisterschaft 2015 / 2016 des Schachverbandes Ruhrgebiet qualifiziert:

U14: Dogukan Atali und Jurek Kulaschewitz
U16: Marie-Viktoria Kalka und Henri Kiwitz
U18: Felix Tobias Gerlach

[Quelle: Bericht von Jaroslaw Madalinski, SV Datteln 24]

PDF Creator    Sende Artikel als PDF