Skip to content
 

Marius Eckert gewinnt den Dähnepokal 2017 / 2018

In diesem Jahr wurde das Turnier erstmalig an einem Freitagabend ausgetragen. Das führte dazu, dass vom Ausrichter SV Erkenschwick 16 Spieler teilnahmen. Komplettiert wurde das Feld von fünf Spielern aus Waltrop und drei aus Haltern. So viele Spieler wollten seit einigen Jahren nicht mehr um Einzelpokal kämpfen. Allerdings ist die Beschränkung auf drei Vereine entäuschend.
Für die Schnellpartien hatten die Spieler jeweils 20 Minuten plus 10 Sekunden pro Zug Zeit. Da aber nur in der Vorrunde alle Partien entschieden wurden, verlängerten sich durch die notwendigen Blitzentscheidungspartien die Rundenzeiten erheblich. So konnte die Finalrunde erst nach Mitternacht gestartet werden. Auch im sehr spannenden Finale gab es zunächst keinen Sieger. Erst nach zwei Blitzpartien stand der Gewinner fest. Den Dähnepokal hat Marius Eckert (SV Waltrop) gewonnen. Platz Zwei und auch die Qualifikation für das Verbandsturnier belegt Peter Trzaska vom Ausrichter. Das kleine Finale entschied Daniel Dunsche (SV Waltrop) gegen Marco Schröter (SV Erkenschwick) in der Schnellpartie für sich.

Die Sieger des Dähnepokal v.l.n.r.: Peter Trzaska, Marius Eckert, Daniel Dunsche, Spielleiter Frank Strozewski

Die Finalpartie

Das Spiel um Platz Drei

Die Verlierer aus der Hauptrunde spielten wie üblich in einer Trostrunde weiter. Wegen der fortgeschrittenen Zeit wurde aber hier auf die letzte Runde verzichtet.

Hier die Ergebnisse: Dähnepokalergebnis-17_18.pdf

PDF Download    Sende Artikel als PDF   

Antworten