Skip to content

Viererpokal Vest 2010/11

Home

Die Pokalturniere sind im Vestischen Schachkreis bei den Vereinen nicht besonders beliebt. Daher haben sich wieder nur fünf Vereine am Viererpokal dieser Saison beteiligt, der wieder als Turnier mit einer Gesamtbedenkzeit von einer Stunde ausgetragen wurde.

Im Finale setzte sich der Titelverteidiger Recklinghäuser SG gegen Recklinghausen Altstadt durch. Damit hat sich der Favorit für die Ruhrgebietsmeisterschaft Anfang 2011 qualifiziert.

1. Runde

SG Rochade Disteln – SK RE-Altstadt ½ – 3½

Raabe,Stefan – El-Mali,Naufel 0 – 1

Horneberg,Heinz – Kuznetsov,Mark ½ – ½

Rosa Clemente,Fernando – Rohovoj,Dmitrij 0 – 1

Bretz,Christoph – Glahn,Michael 0 – 1

Halbfinale

SV Erkenschwick – RSG Läufer/Ost 1 – 3

Strozewski,Frank – Mecklenburg,Roland 0 – 1

Strohmann,Marc – Herud,Martin 0 – 1

Strohmann,Marcel – Jaring,Thorsten 0 – 1

Broszeit,Peter – Rolf,Sebastian 1 – 0

SK RE-Altstadt – SV RE-Süd 2½ – 1½

El-Mali,Naufel – Callenberg,Ralf 0 – 1

Kuznetsov,Mark – Tunkel,Stefan 1 – 0

Rohovoj,Dmitrij – Strohmann,Andreas ½ – ½

Glahn,Michael – Becker,Christian 1 – 0

Finale

RSG Läufer/Ost – SK RE-Altstadt 2½ – 1½

Mecklenburg,Roland – El-Mali,Naufel 1 – 0

Herud,Martin – Kuznetsov,Mark 0 – 1

Jaring,Thorsten – Rohovoj,Dmitrij 1 – 0

Rolf,Sebastian – Glahn,Michael ½ – ½

Frank Strozewski

> download Einladung

PDF erstellen    Sende Artikel als PDF   

Antworten